Ansprechpartnerin Petra Klawonn Petra Klawonn

Frühförder- und Beratungsstelle
Palmstraße 10
42853 Remscheid
Tel. 02191 / 4 10 57
Fax 02191 / 46 93 29

Stadtplan

Anfahrt mit Bus und Bahn


Frühförder- und Beratungsstelle

schaukelndes Kind Seit 1975 gibt es in Remscheid eine Frühförder- und Beratungsstelle für Familien, die ein Kind haben, dessen Entwicklung auffällig verläuft oder bei dem eine Behinderung vermutet oder festgestellt wird. Träger der Einrichtung ist die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Remscheid e.V.. Kostenträger ist die Stadt Remscheid. Die Frühförder- und Beratungsstelle mit ihren Hilfen für Kinder im Vorschulalter und ihren Eltern wird über die Eingliederungshilfe nach dem BSHG und dem SGB IX finanziert und ist für die Familien kostenfrei.

Frühförderung ist eine Entwicklungsbegleitung in den ersten Lebensjahren. Sie beinhaltet eine heilpädagogische Förderung des Kindes und die Beratung der Eltern bzw. der Erziehungs berechtigten.

Förderung

Die Förderung des Kindes beinhaltet die Entwicklung der Sinne, die Anregung von motorischen Fähigkeiten, Sprachanbahnung, die Erweiterung der Umwelterfahrungen, die Förderung des Sozialverhaltens und die Entwicklung der Selbstständigkeit.

Beratung

Die Elternarbeit umfasst Informationen zu Behinderungsbildern, Entwicklungsverläufen, Erziehungsfragen, Spielmaterialien und Fachbücher. Sie erhalten Beratung zur Hilfsmittelversorgung und Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Folgeeinrichtung. Außerdem besteht die Möglichkeit, Kontakte zu anderen Familien herzustellen, z.B. durch das Elterncafe.

Heilpädagogik/Interdisziplinarität

Therapieraum Das Frühförderteam besteht aus Pädagoginnen mit vielseitigen Qualifikationen, die in enger Kooperation mit anderen Fachdisziplinen zusammenarbeiten. Im Einzelnen arbeiten wir mit Kinderärzten und Kliniken, Früherkennungszentren, Therapeuten, Beratungsstellen, Kindergärten, Kindertagesstätten und Familienzentren zusammen.

Die Förderung des Kindes und die Beratung der Eltern finden sowohl ambulant in den Räumen der Frühförderstelle als auch mobil im häuslichen Umfeld oder im Kindergarten statt. Als besondere Angebote bestehen die Möglichkeiten von Spielgruppen sowie das Angebot Wassergewöhnung in einem eigenen Therapiebad der Lebenshilfe Remscheid e.V..

Frühförderung ist ein freiwilliges Angebot an die betroffenen Familien, sie orientiert sich an ihren Bedürfnissen und Ressourcen und wirkt ganzheitlich.